Stadt-Verzeichnis.de - Die Städte in Deutschland

Index

Verzeichnis

  • Städte A
  • Städte B
  • Städte C
  • Städte D
  • Städte E
  • Städte F
  • Städte G
  • Städte H
  • Städte I
  • Städte J
  • Städte K
  • Städte L
  • Städte M
  • Städte N
  • Städte O
  • Städte P
  • Städte Q
  • Städte R
  • Städte S
  • Städte T
  • Städte U
  • Städte V
  • Städte W
  • Städte X
  • Städte Y
  • Städte Z
  • Info / Kontakt

  • Hinweise
  • Impressum
  • sonstiges

  • Info melden
  • Stadt Wolfratshausen

    Stadtdaten


    Bundesland: Bayern
    Regierungsbezirk: Oberbayern
    Kreis: Land
    Kreis Bad Tölz-Wolfratshausen
    Geografische Lage: 47° 54' 48" N, 11° 25' 40" O
    Fläche: 9,13 km²
    Einwohner: 17.118 (2003)
    Bevölkerungsdichte: 1875 Einwohner/km²
    Höhe: 574 m ü. NN
    Postleitzahl: 82515
    Telefonische Vorwahl: 08171
    Kfz-Kennzeichen: TÖL Amtliche
    Gemeindekennzahl: 09173147
    Adresse der Stadtverwaltung: Marienplatz 1 82515 Wolfratshausen

    Surftipps zur Stadt


    Stadt-Homepage - Internetauftritt der Stadt

    Geschichte der Stadt Wolfratshausen


    In einer Urkunde vom 30. Juni 1003 des Königs Heinrich II. wurde der Name Wolfratshausen als „wolveradeshusun", 577 m über dem Meer gelegen, erstmals am Hofe zu Regensburg in Zusammenhang mit der Abgrenzung eines Jagdgebietes erwähnt.

    Um 1100 errichtete Graf Otto II. aus dem Geschlecht der Grafen von Dießen - Andechs am nördlichen Berghügel eine beherrschende Burg. Unter ihrem Schutz entstand zwischen dem westlichen Berghang und der Loisach eine Ortschaft, die ab 1280 als Markt bezeichnet wurde. Ab 1249 bis ins 18. Jahrhundert wurde Wolfratshausen der Mittelpunkt des Landgerichts, dessen Grenzen im Norden das Erdinger Moos und im Süden die Tiroler Grenze ( Achenpaß ) bildeten.

    Schon im 15. Jahrhundert nutzte man die Loisach bzw. die Isar als Wasserstraße. Die Flößerei wurde das wichtigste Handwerk der Wolfratshauser. Heute noch fahren von Anfang Mai bis Mitte September Flöße nach München, jedoch nicht mehr zur Beförderung von Wirtschaftsgütern sondern zum Vergnügen der mitfahrenden Menschen, die oft von weither angereist kommen. Die Floßfahrt ist heute ein seltenes Erlebnis. Mit Musik und zünftiger Brotzeit gleitet man auf den Spuren der alten Flößer, die sich damals damit ihren Lebensunterhalt schwer verdient haben, vergnüglich durch das Isartal hinab.

    Am 07. April 1734 zerstörte ein Blitzschlag in den Pulverturm die Burganlage von Wolfratshausen. Die Ruine wurde vollständig abgetragen und die Steine wurden zum größten Teil für den Bau der Münchner Residenz verwendet. Wolfratshausen war wegen seiner Lage an der Hauptstraße, die über den Kesselberg bis nach Italien führte, Raststätte bedeutender Persönlichkeiten. So zelebrierte Papst Pius VI. 1782 auf seiner Reise nach Wien zu Kaiser Josef II. in der Pfarrkirche von Wolfratshausen eine hl. Messe.et.

    Auf seiner Italienreise nahm Johann Wolfgang von Goethe am 7. September 1786 im Wolfratshauser Postbräu kurzen Aufenthalt beim Pferdewechsel. Auch haben in Wolfratshausen berühmte Bürger gelebt und gewirkt: Hans Urmiller (Richter und Landpfleger 1529), dessen Portrait auf dem alten 50 DM-Schein zu finden war; der Zeichner, Maler und Lithograph Felix Bockhorni, der Dichter und Schriftsteller Ernst Wiechert und der Porträtist und Kunstmaler Richard Wagner. Am Wolfratshauser Berg ließ sich der Maler Hermann Neuhaus nieder, der die evangelische Kirche mit Fresken schmückte. Auch Rainer Maria Rilke hielt sich im Sommer 1897 längere Zeit in Wolfratshausen auf.

    Beide Weltkriege überstand Wolfratshausen ohne erhebliche Schäden, jedoch viele Männer kehrten in ihre Heimat nicht mehr zurück.

    1945 wurde die obere Loisachbrücke noch gesprengt, bevor der Markt den Amerikanern kampflos übergeben wurde.

    1961 wurde die bisherige Marktgemeinde zur Stadt erhoben. Von diesem Zeitpunkt an entwickelte sich Wolfratshausen fast sprunghaft.

    1972 verlor Wolfratshausen im Zuge der Gebietsreform in Bayern die Land
    Kreisverwaltung und somit den
    Kreissitz. Der neue Land
    Kreis Bad Tölz – Wolfratshausen entstand mit dem
    Verwaltungssitz in Bad Tölz. Die Entwicklung der Stadt ging trotzdem enorm weiter. Heute pulsiert in Wolfratshausen das Leben einer modernen Stadt. Eine Stadt, die unter anderem den Bürgern umweltfreundliche Arbeitsplätze und eine durch das gute Steueraufkommen kann die Stadt ihren Bürgern alle möglichen Bildungseinrichtungen wie Grund- und Hauptschulen in den Ortsteilen Wolfratshausen-Altstadt und Waldram, eine Grundschule in Weidach, eine Landwirtschaftsschule und ein Gymnasium mit Kolleg bieten.

    Für die Erwachsenenbildung steht eine Volkshochschule und für die musikalische Ausbildung eine Musikschule zur Verfügung, neben den über hundert Vereinen mit einem breit gefächerten Angebot.

    Hinzu kommen für die Gäste in der Stadt und auch die Naherholer das Landschafts- und Naturschutzgebiet „Pupplinger Au" und der Wolfratshauser Berg, die beide mit ihren gut ausgebauten Wanderwegen, gerade im Frühjahr und Herbst durch die farbenprächtige Landschaft, zu ausgedehnten und erholsamen Spaziergängen einladen.

    Bei guter Fernsicht hat man vom Wolfratshauser Berg einen Überblick über das gesamte Voralpengebiet. Wolfratshausen ist auch bemüht, die Kontakte im Ausland zu pflegen und zu erhalten.

    Seit 1970 besteht eine Städte -partnerschaft mit der französischen Stadt Barbezieux, die durch gegenseitige Besuche von Vereinen, Schulen und sonstigen Organisationen und auch Familien lebendig gehalten wird. Eine weitere Freundschaft besteht mit der italienischen Stadt Manzano sowie eine Partnerschaft im Fernen Osten, mit der Stadt Iruma in Japan.Über diese Städtepartner- und Städtefreundschaften hinaus hatte Wolfratshausen bis zum Jahresende 2001 auch die Partnerschaft über das in Flensburg stationierte Bundeswehr-Flugkörper-Schnellboot „S 47 Jaguar" übernommen . Ab 2003 neue Patenschaft mit Flottendienstboot A52 OSTE .Durch gegenseitige Besuche wurden die bestehenden Kontakte aufrecht erhalten und vertieft.

    (Quelle: Stadt-Homepage)



    Partner:
    Fußball News
    Stadien

    (c) 2005 by stadt-verzeichnis.de Seite eintragen Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum