Stadt-Verzeichnis.de - Die Städte in Deutschland

Index

Verzeichnis

  • Städte A
  • Städte B
  • Städte C
  • Städte D
  • Städte E
  • Städte F
  • Städte G
  • Städte H
  • Städte I
  • Städte J
  • Städte K
  • Städte L
  • Städte M
  • Städte N
  • Städte O
  • Städte P
  • Städte Q
  • Städte R
  • Städte S
  • Städte T
  • Städte U
  • Städte V
  • Städte W
  • Städte X
  • Städte Y
  • Städte Z
  • Info / Kontakt

  • Hinweise
  • Impressum
  • sonstiges

  • Info melden
  • Stadt Walldorf

    Stadtdaten


    Bundesland: Baden-Württemberg
    Regierungsbezirk: Karlsruhe
    Land
    Kreis:
    Rhein-Neckar-
    Kreis
    Geografische Lage: 49° 18' N, 08° 39' O
    Höhe: 108 m ü. NN
    Fläche: 19,91 km²
    Einwohner: 14.649 (31. Dez. 2004)
    Bevölkerungsdichte: 736 Einwohner je km²
    Ausländeranteil: 15,21 %
    Postleitzahlen: 69190
    Telefonische Vorwahl: 06227
    Kfz-Kennzeichen: HD
    Gemeindeschlüssel: 08 2 26 095
    Adresse der Stadtverwaltung: Nußlocher Straße 45 69190 Walldorf

    Surftipps zur Stadt


    Stadt-Homepage - Internetauftritt der Stadt

    Geschichte der Stadt Walldorf


    Erstmals urkundlich erwähnt wurde "Waltdorf" am 20. Oktober des Jahres 770 in einer Schenkungsurkunde des Klosters Lorsch. Funde aus früher Zeit belegen allerdings, dass schon seit langem Menschen an dem Platz siedelten, an dem das spätere Dorf im Wald entstand.

    Durch Verpfändung wechselten oftmals die Territorialherren. Walldorf war bald die südlichste Siedlung der Kurpfälzer. Erwähnt ist, dass durch den Kurfürsten Ludwig III. die Herren von Sickingen im Jahr 1420 belehnt wurden. Die wechselvolle Geschichte hinterließ in dem kleinen kurpfälzischen Dorf ihre Spuren.

    In Bauernkriegen und im Dreißigjährigen Krieg wurde Walldorf Schauplatz für Kämpfe und Plünderungen. Im Pfälzischen Erbfolgekrieg von 1689 wurde es sogar vollständig zerstört. Nach einer schwerfälligen Erholungsphase wurde das Land ab 1716 wieder besiedelt. Meist kamen Neusiedler aus der Schweiz. Unter ihnen auch die Familie Astor. Einer der Astors, Johann Jakob, zog wie viele andere Bürger aus Not weiter nach Amerika. Er wurde dort durch Pelz- und Immobiliengeschäfte zum damals reichsten Mann des Landes.

    Walldorf, das nach den Napoleonischen Kriegen dem Besitz der Badener Landgrafen zugeschlagen wurde, wandelte sich im 19. Jahrhundert vom Bauerndorf zum agrarbestimmten Handelsplatz. Wald, Tabak, Hopfen, einstmals "grünes Gold" genannt, und Spargel bereiteten bescheidenen Wohlstand.

    1901 verlieh Großherzog Friedrich I. von Baden Walldorf die Stadtrechte und wünschte, dass die Gemeinde "blühe und gedeihe".

    Heute steht dem "alten" Walldorf mit über 14.000 Einwohnern ein Industriegebiet mit rund 15.000 Berufstätigen gegenüber, in dem High-Tech-Firmen ihre globalen Geschäfte mit großem Erfolg abwickeln. Doch auch in Zeiten globaler Vernetzung und Einflüssen aus aller Herren Länder bewahrt das gastfreundliche Walldorf lokales Kolorit und pflegt seine Traditionen.

    (Quelle: Stadt-Homepage)



    Partner:
    Fußball News
    Stadien

    (c) 2005 by stadt-verzeichnis.de Seite eintragen Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum