Stadt-Verzeichnis.de - Die Städte in Deutschland

Index

Verzeichnis

  • Städte A
  • Städte B
  • Städte C
  • Städte D
  • Städte E
  • Städte F
  • Städte G
  • Städte H
  • Städte I
  • Städte J
  • Städte K
  • Städte L
  • Städte M
  • Städte N
  • Städte O
  • Städte P
  • Städte Q
  • Städte R
  • Städte S
  • Städte T
  • Städte U
  • Städte V
  • Städte W
  • Städte X
  • Städte Y
  • Städte Z
  • Info / Kontakt

  • Hinweise
  • Impressum
  • sonstiges

  • Info melden
  • Stadt Mainburg

    Stadtdaten


    Bundesland: Bayern
    Regierungsbezirk: Niederbayern
    Land
    Kreis:
    Kelheim
    Fläche: 61,65 km²
    Einwohner: 14.552 (31.Dezember 2003)
    Bevölkerungsdichte: 222 Einwohner je km²
    Höhe: 441 m ü. NN
    Postleitzahlen: 84042 - 84048
    Telefonische Vorwahl: 08751
    Geografische Lage: 48° 39' N, 11° 47' O
    Kfz-Kennzeichen: KEH
    Gemeindeschlüssel: 09 2 73 147
    Adresse der Stadtverwaltung: Marktplatz 1-4 84048 Mainburg

    Surftipps zur Stadt


    Stadt-Homepage - Internetauftritt der Stadt

    Geschichte der Stadt Mainburg


    Im Laufe der Jahrhundertwende haben sich der vormalige Markt Mainburg und die ehemaligen Siedlungen Englmarsdorf, Schleißbach und Schüsselhausen im Burgfrieden vereint. Im Jahre 1279 tritt der Name Mainburg erstmals urkundlich in Erscheinung, während der Vorort Schleißbach bereits im Jahre 825 erwähnt wurde. Mainburg gehörte seinerzeit zur Grafschaft Roteneck. Bischof Heinrich II., ein Sohn des Grafen Mainhart von Roteneck verkaufte die ganze Grafschaft mit Mainburg an Herzog Ludwig den Strengen. So wurde ein Wittelsbacher Herr von Mainburg. Wenn über die Entstehung des Ortes Mainburg Dunkel herrscht, so gilt dies auch darüber, wie der Name entstanden ist.

    Im 16. Jahrhundert leitet Apian den Namen von Marrenberg, also von dem mit Kastanien bewachsenen Berg ab, während Wening den Namen von Maien, also Birken, die um 1700 zahlreich auf dem Salvatorberg standen, herleitete.

    Für diese Deutung spricht das Wappen mit dem Baum auf den drei Hügeln, das erstmals auf dem großen Brandbrief von 1374 nachzuweisen ist.

    Eine andere Namensdeutung sagt, daß der Name Mainburg herrührt vom Namen des Erbauers der Burg, dem Grafen Mainhart von Roteneck, daß sich Mainburg also ableitet von der Burg des Mainharts. Trotz intensiver Nachforschungen ist eine Klärung nicht möglich

    (Quelle: Stadt-Homepage)



    Partner:
    Fußball News
    Stadien

    (c) 2005 by stadt-verzeichnis.de Seite eintragen Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum