Stadt-Verzeichnis.de - Die Städte in Deutschland

Index

Verzeichnis

  • Städte A
  • Städte B
  • Städte C
  • Städte D
  • Städte E
  • Städte F
  • Städte G
  • Städte H
  • Städte I
  • Städte J
  • Städte K
  • Städte L
  • Städte M
  • Städte N
  • Städte O
  • Städte P
  • Städte Q
  • Städte R
  • Städte S
  • Städte T
  • Städte U
  • Städte V
  • Städte W
  • Städte X
  • Städte Y
  • Städte Z
  • Info / Kontakt

  • Hinweise
  • Impressum
  • sonstiges

  • Info melden
  • Stadt Langenfeld

    Stadtdaten


    Bundesland: Nordrhein-Westfalen
    Regierungsbezirk: Düsseldorf
    Kreis: Mettmann
    Fläche: 41,1 km²
    Einwohner: 58.899 (Stand: 12/2003)
    Bevölkerungsdichte: 1433 Einwohner je km²
    Höchster Punkt: 111,5 m ü. NN
    Niedrigster Punkt: 37,0 m ü. NN
    Nord-Süd-Ausdehnung: ca. 9,1 km
    West-Ost-Ausdehnung: ca. 6,8 km
    Postleitzahl: 40764
    Telefonische Vorwahlen: 02173, (02171), (0212)
    Geografische Lage: 51° 07' n. Br., 6° 57' ö. L.
    Kfz-Kennzeichen: ME
    Gemeindekennzahl: 05 1 58 020

    Surftipps zur Stadt


    Stadt-Homepage - Internetauftritt der Stadt

    Geschichte der Stadt Langenfeld


    In Langenfeld - "da geht die Post ab, da ist der Löwe los!"

    Der flotte Werbespruch nimmt Bezug auf Langenfelds Stadtwappen - der Bergische Löwe steht für die Grafschaft Berg und das Posthorn verweist auf die lange postalische Tradition der Stadt. Zurück verfolgen lässt sich die Chronik der Stadt bis in die Jahre um 1100. Der Turm der Kirche St. Martin, um 1150 erbaut, ist das älteste Bauwerk.

    Die Stadt Langenfeld ist aus den beiden bergischen Kirchspielen Richrath und Reusrath entstanden, wobei der Stadtteil Richrath auf eine wesentlich ältere Geschichte verweisen kann.

    Urkundlich erwähnt wird das damalige Richrath erstmals zwischen 1090 und 1120. Reusrath findet sich in einer Urkunde der Abteil Altenberg aus dem Jahre 1281.

    Der Köln-Arnheimer-Chaussee (heute B 8) und der Verbindung zwischen dem Hitdorfer Rheinhafen (Leverkusen) und dem Bergischen Land folgten einst Postreiter und Postwagen. Die erste Poststation in der Stadtgeschichte wurde 1774 als "Kayserliche Reichs-Posthalterey" der Fürsten von Thurn und Taxis eingerichtet. In ihrer Blütezeit um die Mitte des 19. Jahrhunderts verfügte die Poststation über 90 Pferde, doch die seit 1845 verkehrende Köln-Mindener-Eisenbahn war der stärkere Konkurrent.

    In der "Franzosen-Zeit" ab 1808 gab die "Mairie" (Bürgermeisterei) Richrath, bestehend aus den Spezialgemeinden Richrath und Reusrath. Im Jahr 1910 wurden die beiden Spezialgemeinden zu einer Gemeinde "Richrath-Reusrath" vereinigt. Seit dem Jahr 1936 heißt die amtliche Bezeichnung "Langenfeld Rhld.". Im Jahr 1939 wurde das Wappen verliehen und im Jahr 1948 die Bezeichnung "Stadt". Die Stadt Langenfeld Rhld. feierte 1998 ihr 50-jähriges Stadterhebungs-Jubiläum.

    Anmerkung: Ausführliche Informationen zur Langenfelder Stadtgeschichte erhalten Sie im Buch von Rolf Müller "Stadtgeschichte Langenfeld Rhld.", welches Sie im KULTURELLEN FORUM, Freiherr-vom-Stein-Haus, Hauptstraße 83, Tel. 91939-60, käuflich erwerben können.

    (Quelle: Stadt-Homepage)



    Partner:
    Fußball News
    Stadien

    (c) 2005 by stadt-verzeichnis.de Seite eintragen Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum