Stadt-Verzeichnis.de - Die Städte in Deutschland

Index

Verzeichnis

  • Städte A
  • Städte B
  • Städte C
  • Städte D
  • Städte E
  • Städte F
  • Städte G
  • Städte H
  • Städte I
  • Städte J
  • Städte K
  • Städte L
  • Städte M
  • Städte N
  • Städte O
  • Städte P
  • Städte Q
  • Städte R
  • Städte S
  • Städte T
  • Städte U
  • Städte V
  • Städte W
  • Städte X
  • Städte Y
  • Städte Z
  • Info / Kontakt

  • Hinweise
  • Impressum
  • sonstiges

  • Info melden
  • Stadt Grünhain-Beierfeld

    Stadtdaten


    Bundesland: Sachsen
    Land
    Kreis:
    Aue-Schwarzenberg
    Geografische Lage: Koordinate: 49° 17' N, 09° 10' O
    Höhe: 169 m ü. NN
    Fläche: 22,25 km²
    Einwohner: 6.695 Einwohner (31. Dezember 2003)
    Bevölkerungsdichte: 301 Einwohnern/km²

    Surftipps zur Stadt


    Stadt-Homepage - Internetauftritt der Stadt

    Geschichte der Stadt Gifhorn


    1196 / 1197 Erstmalige Erwähnung Gifhorns im Güterverzeichnis des Braunschweiger Stifts St. Cyriakus. Entstehung als Brückenort im Schnittpunkt der Salz- und Kornstraße.

    1539 - 1549 Herzog Franz von Gifhorn residiert im Gifhorner Schloss.

    1847 Gifhorn erhält eine Städteverfassung.

    01.10.1852 Gifhorn bekommt das Stadtrecht und darf den Amtssitz ausüben.

    1860 / 1863 Bau des Allerkanals zur Entlastung der Aller und zur Bodenverbesserung

    seit 1885 Ernennung zur
    Kreisstadt im gleichnamigen Land
    Kreis

    um 1889 Der Gifhorner Bahnhof an der Strecke Braunschweig - Uelzen entsteht. Durch die günstige Verkehrsanbindung kommt es zu einem stetigen Einwohnerzuwachs (1871: 2.816, 1905: 3.857, 1925: 4.452, 1939: 5.673)

    1898 Die Energieversorgung Gifhorn GmbH wird gegründet

    1950 Gifhorn hat mittlerweile 10.283 Einwohnerinnen und Einwohner durch den Zustrom von Vertriebenen. Im Jahre 1961 wächst diese Zahl auf 17.677, in 1968 auf 22.252 und erreicht damit das Vierfache von 1939.

    1951 Ansiedlung der Firma Teves, Hersteller von KFZ-Bremsen

    1959 Gifhorn wird Standort des Bundesgrenzschutzes

    1974 Eingemeindung der Ortschaften Gamsen, Kästorf, Neubokel, Wilsche und Winkel

    08.05.1980 Das Mühlenmuseum an der Lüneburger Straße wird eröffnet

    02.02.1981 Der Rat der Stadt Gifhorn beschließt die förmliche Festlegung des Sanierungsgebietes für die Innenstadt. Wesentliches Ziel der Sanierungsplanung ist die Erhaltung der gewachsenen Stadtstruktur und die Sicherung des historischen Stadtgrundrisses.

    28.11.1984 Das neue Rathaus wird eingeweiht.

    1996 800 Jahre Gifhorn

    (Quelle: Stadt-Homepage)



    Partner:
    Fußball News
    Stadien

    (c) 2005 by stadt-verzeichnis.de Seite eintragen Hinweise Nutzungsbedingungen Impressum